5/06/2015

DIY: Stardustmirror

Heute gibt es endlich das erste Do-it-yourself auf Lottaleben. Gesehen habe ich die Idee auf abeautifulmess, ein Blog auf dem sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Dieses Projekt war eigentlich ganz simpel und ich bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden.


Du brauchst:
  • kleine Distanzhölzer/Distanzklötzchen/Tragklötzchen
Ich habe ewig nach diesen kleinen Holzstücken gesucht und den Baumarktmenschen mit meinen blonden Fragen genervt. Das mache ich meistens, wenn ich mich an ein solches Projekt mache. Letztlich habe ich sie im Internet über Aamazon bestellt.
  • Spiegel
Ich hätte ja nicht gedacht, dass es schwierig werden würde einen schlichten runden Spiegel zu finden. Tipp: Wenn Ihr nach Spiegeln als Kerzenuntersetzter sucht werdet ihr schnell fündig ;-) Dann müsst ihr euch allerdings Gedanken um die Aufhängung machen
  • Optional: Sprühlack, ich kann mir das ganze aber auch "pur" gut vorstellen!
  • Da ich keinen klassischen Wandspiegel hatte, habe ich mir aus der Restekiste bei meinen Frenden im Baumarkt eine Holzplatte zuschneiden lassen und diese mit einem Spezialkleber für Spiegel aufgeklebt. Ein normaler Kleber kann die Rückseite des Spiegels angreifen, sodass vorne Klebespuren sichtbar sein können. An der Holzplatte habe ich eine normale Aufhängung für Bilder befestigt.

Werkzeug:
  • Heissklebepistole mit Munition  
Dann kann es schon losgehen: Zuerst habe ich die Holzplättchen besprüht. Dabei habe ich leider auch gleich den Steingutboden meiner Eltern mit eingenebelt *hust*.... Also mein Tipp, legt das ganze mehr als größzügig mit Zeitungspapier aus und lüftet erst nachdem ihr fertig seid. Sonst weht der Wind euren Sprühneben dahin wo er nicht hingehört. Oder verlegt das Projekt nach draussen wenn ihr könnt. Nach dem Trocknen habe ich alle Holzstäbchen gewendet und nochmal eingenebelt.
Zum Aufkleben, habe ich einen Teller als Abstandshalter auf die Rückseite gelegt. Damit konnte ich die Holzstäbchen einigermassen gleichmässig verteilen.

Das ganze ist schon etwas fragil. Die Holzplättchen können beim aufhängen schon nochmal abgehen, aber mit dem Heisskleber ist das schnell gerichtet.

Ich hoffe unser erstes DIY hat euch gefallen :)



Kommentare:

  1. Wow - das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Der Spiegel sieht toll aus :-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich bin auch ein bisschen stolz :)

      Löschen